DisplayInnovationsPackaging
Unternehmen ServiceLobRohstoffhandelKontaktJobsHome

VideoCards


Generieren Sie mit 
effektivem Storytelling neue Kunden!

Aber auch:

  • Mailing
  • inovativer Werbeträger
  • wertvolle Einladung
  • zur Präsentation
  • für Erklär-Videos oder Geschäftsberichte
  • besondere Imagebroschüre und viele andere Anwendungen
  • Jetzt auch mit Touch-Funktion / Touch-Screen.                     


Bilder anklicken und staunen!             




Unsere weiteren Referenzen:    HIER klicken


HIER geht es zu weiteren Original-Kundenvideos

 

Sie suchen ein tolles Weihnachtsgeschenk? 

Weihnachtsgeschenke sind Werbung für Ihr Unternehmen!

 

 Video-Cards sind ideale Werbemittel, denn:
 

  “Der Mensch merkt sich 20 % von dem, was er hört,
30 % von dem, was er sieht
und 70 % von dem, was er hört und sieht.” (Laotse)

mehr auf unserer Seite "Video-Cards"
 Mehr Beispiele?...  
 
Video-Card "McDonalds":  
 
PORSCHE:  
   
Micro-Video-Card "Kuehnbranding": 
 
 
   

PORSCHE

  • Video-Card
  • A4 Querformat
  • Magnetauslösung
  • 2 aufgespielte Videos
  • Start/Stop Button

AREVA

  • Video-Broschüre
  • 8-Seiter
  • TOUCH-SCREEN !

AREVA

  • Video-Card zur Produktpräsentation
  • Investorenwerbung

Storytelling, „Video in Print“ – “Audio in Print” – von Stemmler Display Group –

Warum Sie jetzt den Einsatz von Videos einplanen sollten!

“Der Mensch merkt sich 20 % von dem, was er hört,

30 % von dem, was er sieht

und 70 % von dem, was er hört und sieht.” (Laotse)

Alle Welt spricht vom strory-telling. Sind auch Sie dabei!

 

Waren Videos vor nicht allzu langer Zeit eine teure Angelegenheit, lassen sich „bewegte Bilder“ heute kurzfristig und erstaunlich günstig produzieren. Grund für uns, diesen Service für Sie mit ins breit gefächerte  Stemmler-Display-Group-Portfolio aufzunehmen.

Profitieren können Stemmler Display Group Kunden dabei von unserer langjährigen Erfahrung im Video-in-Print- und Video-Modulbereich. Technik und Verarbeitung sind auf höchstem Niveau. Das können wir anbieten, da wir selbst optimal aufgestellt und ausgerüstet sind, wir verfügen wir über die nötige Kompetenz. Darüber hinaus haben wir sehr gute Kontakte zu Filmemachern im Industrie- und Dienstleistungsbereich, die wir bei Bedarf gerne vermitteln.

 

Video Cards sind ein neuartiges Werbemittel, extrem aufmerksamkeitsstark präsentieren sie kleine und größere Video Clips mit hochwertigen Filmen. Insbesondere erklärungsbedürftige Produkte oder Dienstleistungen werden hervorragend und wirkungsvoll in Szene gesetzt. Als neues Medium bieten Sie Video Künstlern oder Video Produzenten die Chance, ihre Umsätze zu steigern und sich als Vorreiter einer neuen Form der Kommunikation einen Namen zu machen. So können z.B. die Verkaufszahlen nicht selten um einen deutlichen zweistelligen Prozentbereich gesteigert werden, unsere Erfahrungswerte liegen hier bei bis zu 18 % Steigerung!

Video Cards bestehen aus unterschiedlichen Komponenten: das TFT Panel, der Lautsprecher, Batterie beziehungsweise wieder aufladbarer Lithium-Akku, Lautstärkeregelung, Steuerungschip, Mini USB-Anschluss zum Laden des Akkus und zum Überspielen von Video filmen (meist im MP4 Format), individuelle Programmierung einzelner Buttons mit z.B. Pause/Play, oder die Belegung des USB-Ports mit einem Key. Dieser ermöglicht nur Kennern dieses Keys Daten zu ändern oder zu löschen. Möglich sind ebenfalls zusätzliche Buttons, um unterschiedliche Filme in beliebiger Abfolge abspielen zu können. Die Lautstärkeregelung ist über einen Laut/Leise-Button möglich, aber ebenso über ein stufenlos verstellbares Rändelrad, wobei die Button-Lösung weniger störanfällig ist. Die einzelnen Komponenten sind in eine gestanzte Schaumeinlage eingebettet und mit Heißschmelzkleber sicher fixiert.

Über dünne Elektro-Kabel sind die einzelnen Komponenten miteinander verbunden, die Kabel werden je nach Position der Einzelteile in entsprechenden Längen hergestellt und fest verlötet. Dieser so konfektionierte Schaumteil wird anschließend mit einer gestanzten hochwertigen Pappe ummantelt und vorsichtig als Vier-Seiter verklebt. Die Videocards haben, im Deckel integriert, meist einen Magneten, der einen Schalter aktiviert und so den Film beim Öffnen der Karte startet. Alternativ ist diese Funktion auch mit einem Button möglich, so dass der Film erst beim betätigen des Buttons startet und stoppt. Seit neuestem gibt es die Video Cards ab der Monitorgröße von 5 Zoll auch mit Touch-Funktion! Dieser zuverlässige, sehr genau reagierende Touchscreen ist bei vielen Stemmler-Display-Group-Kunden bereits erfolgreich im Einsatz, so z.B. bei unserem Kunden AREVA, einem weltweit aufgestelltem Energiekonzern. Beim Touchscreen werden die Lautstärke, aber auch die Pause-, Play-, Stopp- Vor- und Zurück-Funktion, oder das Wechseln zu anderen Film-Clips über eine Berührung des Bildschirms mit dem Finger gesteuert. Die Batterielaufzeit liegt in der Regel bei circa zwei Stunden, sie kann aber durch eine größere Batterie beziehungsweise einem Akku verlängert werden auf bis zu sagenhafte zehn Stunden ohne Unterbrechung. Alternativ kann aber auch eine permanente Stromversorgung über ein Netzteil angeboten werden, was häufig beim Einsatz der Videomodule in einem Verkaufsdisplay vorkommt. Der Standard-Speicherchip mit eine Kapazität von 128 bzw. 256 MB ist ausreichend für Filmlaufzeiten von bis zu 20 Minuten, es gibt eine Erweiterungsmöglichkeit bis auf 3 GB. Auch komplexe Programmierungen sind auf Wunsch realisierbar, wie zum Beispiel An- und Ausschaltzeiten, Film im Loop oder nur einmal, die Laufzeit des Startbildschirmes (überbrückt die Zeit bis der Film geladen ist), es können Häufigkeit der Wiederholungen, Einschaltdauer, sowie weitere Varianten realisiert werden. In der Regel bekommen die Kunden die Video Cards mit fertig aufgespielten Videos geliefert, aber es ist auch möglich, die Filme nachträglich per Drug and Drop direkt vom PC auf die Videokarte zu überspielen, dies dauert in der Regel nur wenige Sekunden, abhängig von der Länge und der Datenmenge der Videos. Die Datenmenge, die benötigt wird, um ein sauberes Bild in HD-Qualität zu präsentieren, hängt selbstverständlich auch von der Bildschirmgröße ab. Großbildschirme erfordern große Dateien mit entsprechend vielen Bildpunkten. Der Sound sollte vor dem aufspielen auf die Karte an die kleinen Lautsprecher angepasst werden, da diese die Wiedergabe tiefer Bässe nicht so gut unterstützen. Tiefe Bässe sollten daher besser im Vorfeld etwas angehoben und die Höhen etwas reduziert werden. Somit ergibt sich eine sehr angenehme und harmonische Audio-Leistung.

Die Ummantelung der Video Cards besteht aus einem hochwertigen einseitig gestrichenem Chromosulfat-Karton, der neben dem Vierfarbdruck noch weiter veredelt werden kann, zum Beispiel durch Strukturprägung, Spot UV-Lackierung, Glanz- oder Mattlack, Tiefprägungen, sowie Heißfolienprägungen. Dadurch wirken die Video-Cards besonders wertig und edel. So können Sie den bereits erzielten „Aha-Effekt“ noch einmal verstärken, auch das Alleinstellungsmerkmal kann so noch deutlicher hervorgehoben werden. Die Mehrkosten für solche Veredelungen sind relativ gering, so dass der höherwertigen Ausstattung gerne der Vorrang eingeräumt wird.

 

Beispielhafter Einsatz von Video Cards: 

TÜV Rheinland: Der TÜV Rheinland hat eine Zertifizierung der Lebensmittelproduktion mit einem neuen TÜV-Siegel empfohlen. Mit einem ansprechenden Animations-Film wird leicht verständlich auf die Vorteile dieses neuen TÜV-Siegels hingewiesen, der Erfolg für den TÜV blieb nicht aus.

Lilly Deutschland: In einem Aufklärungs-Video wird die Wirkungsweise und Funktion des Medikaments Cialis anhand einer gestellten Szene beschrieben, und gleichzeitig darauf verwiesen, dass mit einer einzelnen Medikation auf zwei Indikationen hin behandelt werden kann.

Kübler GmbH: Hier werden die Vorteile des Energiekonzeptes deutlich gemacht.

Iglo: Eine zwölfseitige Broschüre, eingebettet in eine A4 Video-Card, informiert über diverse Möglichkeiten der Verkaufssteigerung im Handel, speziell in den Regalen, durch den Einsatz von Displays. Der Inhalt der Broschüre wird im Film nochmals deutlich erklärt und mit Beispielen untermauert.

Kärcher: das Industrieunternehmen, spezialisiert auf technische Produkte zum Thema Reinigung, lädt die Top-Verkäufer zu einem besonderen exklusiven Event in Hamburg ein. Im Video wird nicht nur die Einladung ausgesprochen, es werden auch gleich die neuen Produkte präsentiert, die zum zukünftigen Vertriebsprogramm der Verkäufer gehören werden.

Porsche: „FACE THE CHALLENGE OF LE MANS, The 919 Hybrid in Real Racing 3!” Der Sportwagenhersteller lädt zum Rennen „24 Stunden von Le Mans“ ein, anlässlich der Vorstellung des neuen Porsche 919 Rennwagens mit Hybridantrieb. Die Video-Card mit hochwertiger Haptik und 5 Zoll Monitor ist der Hingucker des Tages – und wird es sicher lange bleiben.

iPek: Der Hersteller von Kanalrobotern wirbt für seine Produkte bei Kommunen und Bundesländern. Mit der Kontrolle der Abwasserleitungen durch Kanalroboter werden rechtzeitig Schäden erkannt und repariert und so die Kosten reduziert, spätere Ausgaben gar vermieden.

Wolters Kluwer Health: Der amerikanische Konzern liefert über sein Unternehmen UpToDate eine Datenbank (in 164 Ländern im Einsatz) für Krankenhäuser und Ärzte, mit der mindestens 18 % der Diagnose- und Behandlungspläne verbessert werden können. Die evidenzbasierte Lösung zur Unterstützung klinischer Entscheidungen und Fragestellungen wird in diesem Video anschaulich dargestellt. Ärzte haben direkten Zugriff auf evidenzbasiertes weltweites Wissen aus der Medizin, das in Echtzeit, und am Behandlungsort, dadurch werden Behandlungsergebnisse deutlich verbessert.

Villa Eden (Gardone-Riviera): Der Projektentwickler wirbt mit einem traumhaften Video, das die Eleganz und den Luxus der geplanten Villen unterstreicht..

Chalet N (Oberlech-Deutschland): In einem beispielhaften Video werden Luxus pur mit Natur zusammengebracht nach dem Motto „Nature Meets Luxury“.

Die Jäger von Rockersbühl: Die Werbeagentur beschreibt in einem kurzen Film ihre herausragenden Leistungen im Bereich Media Film Konzeption.

Ein Sportwagenhersteller, der nicht genannt werden will, versendet weltweit an seine Premiumkunden eine hochwertige Box mit teurem und exklusivem Inhalt (Einzelanfertigungen). Im Deckel ist ein Stemmler Display Group Video-Modul eingearbeitet, das beim Öffnen des Deckels zwei Filme abspielt. Die Box wurde in die ganze Welt verschickt, natürlich nach Europa aber auch in die USA, nach Kanada, Asien, in Arabische Länder… 

BSN-Medical: Eine Weltneuheit, eine patentierte Schulter-Orthese, die auch mit nur einer Hand einfach und sicher anzulegen ist, wird eingeführt. Ein medizinisches Hilfsmittel, das zur Stabilisierung, Entlastung, Ruhigstellung, Führung oder Korrektur von Schulter- und Armgelenken eingesetzt wird. Der Einsatz setzt eine ärztliche Verordnung voraus. 

RNV (Rhein Necker Verkehrsbetriebe): Hier wird anschaulich der zeitliche Ablauf und die Verbindungsmöglichkeiten im Nahverkehrsnetz an einem Beispiel dargestellt. 

Schenker Österreich (Spedition): In einem Zeitraffer wird die logistische Leistung sowie der reibungslose Ablauf (Ersatzteil/Warenbestellung) von Fernost nach Europa aufgezeigt, und damit das Leistungsvermögen der Spedition anschaulich dargelegt. 

Hipp medical AG: In diesem Video wird die präzise Produktion medizinischer High-Tech Produkte dargestellt, bei gleichzeitigem Verweis auf die Montage im Reinraum, der speziell für die Medizintechnik eingerichtet ist. Ein Film, der die Produktion zeigt und die Unternehmensleistungen, wie Drehen, Fräsen, Schleifen, Laserschneiden, Erodieren, Beschichten, Keramik und die Montage beschreibt. 

VITEC Distribution Mainz: In dem Video wird am Beispiel einer effizienten Planung des Außendienstes aufgezeigt wie ein Einsparpotential von bis zu 20 % bei den Reisekosten mit der richtigen Kommunikationslösung möglich ist. VITEC ist ein führender europäischer Value Added Distributor und vertreibt Audio- und Videokonferenz-Lösungen, sowie Präsentationstechnik. 

AbbVie Deutschland: Hier wird sehr anschaulich die Vermehrung des Hepatitis C Virus in der Wirtzelle und wie sie effektiv gestoppt werden kann dargestellt. Das ganze geschieht in sechs Kapiteln, die einzeln anwählbar und beliebig oft abspielbar sind. Diese Video-Card hat eine eigene umfangreiche Programmierung erhalten, die sowohl die Abspieldauer und Häufigkeit der Wiederholungen regelt, als auch Pause/Play oder Standbild. Die Karte verfügt über einen USB-Port der mit einem Key belegt ist, es wurden acht Buttons eigens für diese Funktionen programmiert.

(Änderungen der  o.g. technischen Angaben z.B. im Rahmen technischer Weiterentwicklungen o.ä. behalten wir uns vor)